Sonntag, 22. Mai 2011

wir genießen es ...

es ist einfach schön .. sobald ich die Forte zum Garten aufschließe  habe ich das Gefühl von Urlaub & und meine Familie auch.
Beim muddeln beim sitzen unter der Sonne einfach schön :o)

Wir haben so viel geschafft , mein Acker der vor ein paar Wochen noch Nackt und ohne Mutterboden war, ist jetzt bestückt von meinen eigenen gezogenen Pflänzchen:

Paprika, Mini Aubergine, Erbsen, 2 verschiedene Stangen Bohnen Sorten, verschiedene Kartoffeln, verschiedene Tomaten, Gurken, Salate,  Kohlrabi rot und weiß, Mais, Blumenkohl, Zwiebeln, Möhren, Erdbeeren, Physalis, Johannisbeere weiß und rot & eine Zwergnektarine.

Wenn ich mir das so durchlese ist das ja schon beachtlich *freu*
Und wenn wir zsammen dort übernachten machen wir und genüsslich ein kleines Feuerchen und backen uns Stockbrot oder auch Marschmellows und schauen in den Himmel.

Mittlerweile kennen wir unsere Nachbarn auch ein wenig besser und wir sind glücklich das wir diesen Garten ausgewählt haben.


Demnächst steht der Geburtstag unseres Sohnes an und ich plane schon eine Fotoschnitzeljagt die mit der Fähre  über die Weser geht bis zum stöckersuchen fürs spätere Stockbrotbacken.


Ein stückchen Freiheit 


Einer der vielen Rodos
In voller Pracht die Weigelie

Wandelrößchen


Mini geranie









Kommentare:

  1. Sieht so aus, dass ihr eine gute Erde für Rhododendren habt. Bei uns ist sie lehmig schwer und soviel saure Erde kann man gar nicht herkarren, damit das funktioniert. Dieses Jahr hab ich wieder einen Versuch mit zwei Hortensien gestartet, die mögen ja diese Erde auch nicht so sehr, aber ich liebe sie und versuche es halt noch einmal.
    Diese Leuchtkraft und die Vielfalt der Farben bei den Rhododendren finde ich grandios, das ist unter anderem einer der Gründe, warum ich im Frühjahr gerne nach Irland reise.
    Dein Garten scheint ja wie ein richtiger Park zu sein, was ich so auf dem ersten Bild erkennen kann. Sauber abgestochenen Rasenkanten, alles sehr gepflegt. Alle Achtung, da steckt sicher sehr viel Arbeit drin - sicher auch jede Menge Freude :-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen lieben Kommentar :o)
    Ja auch wenn es für einige so aussieht als wenn es nicht viel arbeit macht. Ich möchte das man gern in unseren Garten schaut und ich möchte vorallem gern schauen und mir sagen , das haste heute alles gemacht ;o)
    Wegen dem Boden , wir haben Lehmboden auch sehr fest, aber der Vorpächter hatte überall Rindenmulch , was ich gerade nach und nach entsorge, bis auf 2 Rodos wachsen alle prächtig. Hortensien kaufe ich mir nicht mehr die werden hier alle abgeschnitten von Leuten die das rauchen :o( Dann blühen sie natürlich auch nicht in dem Jahr , echt bescheuert. Aber es geht allen Nachbarn so.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Wandelröschen blüht aber sehr schön, ich habe mir heuer ein Pflänzchen bei Hofer gekauft und bin gespannt, ob es auch noch blühen wird. Bin schon sehr gespannt, auf Deine Berichte bzgl des Fortschritts beim Gemüse. Meines wächst zum großen Teil recht gut, nur einige Pflänzchen schwächeln, ich muss nur noch den Grund rausfinden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. HUhu Kathrin ;o)
    Das Wandelröschen war auch von einer teuren Gärtnerei und ich hatte noch einen Gutschein zum verprassen *gg* da habe ich mir den geleistet. würde ich sonst nicht machen.
    Wandelröschen sind ja sehr dankbare Pflänzchen und ich bin mir fast sicher das deines noch blühen wird.
    Lieben Gruß Nicole

    AntwortenLöschen